zurück

Was sind die Vorteile von Notebooks?

Seit Ende der 1980er Jahre steht der Begriff Notebook für einen kleinen, tragbaren Computer. Wenngleich die Leistungsfähigkeit heutiger Notebooks der eines Desktop-Computers immer noch unterlegen ist, verzeichnen die kleinen und mobilen Geräte einen stetig steigenden Zuspruch. Mittlerweile machen sie 70% aller an Privatpersonen verkauften Computer aus.

Notebooks ermöglichen mobiles Arbeiten

Zu den größten Vorteilen eines Notebooks gehört sicherlich die Möglichkeit des ortsunabhängigen mobilen Arbeitens. Mittlerweile ist an den meisten Orten über WLAN ein Zugang zum Internet möglich, wodurch man mit einem Notebook auch mobil erreichbar ist.

Eine der neuesten Techniken die in mobilen Rechnern genutzt wird, ist Bluetooth. Damit lassen sich besonders Handys, zur Kommunikation und zum Datenaustausch, kabellos mit dem Notebook verbinden.

Alle Bauteile eines tragbaren Computers wurden für den mobilen Einsatz entwickelt. Als wichtigstes Element kommen spezielle Prozessoren zum Einsatz, die dazu beitragen die Akkulaufzeit zu verlängern. Auch die bei heutigen Notebooks üblichen TFT-Flachbildschirme, in Größen zwischen 10,4 und 20 Zoll, wurden für das mobile Arbeiten angepasst.

Das wichtigste Bauteil eines mobilen Computers ist sein Akku. Die meisten Geräte verwenden heutzutage Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Je nach Beanspruchung kann die Laufzeit von Notebooks, ohne externe Stromversorgung, bis zu acht Stunden betragen.

Notebook Vorteile mobile Nutzung

Die wesentlichen Vor- und Nachteile eines Notebooks

Ein wesentlicher Unterschied zu normalen Desktop-Computern besteht in der eingebauten Tastatur. Diese ist bei Notebooks zumeist ohne Ziffernblock konzipiert. In vielen Geräten sind Tastaturen verbaut, deren Tastengröße die bei normalen Computer-Tastaturen benutzte Größe unterschreitet. Die Notebooktasten lassen sich in der Regel leichter drücken und sind wesentlich leiser als die Tasten einer Desktop-Tastatur.

Darüber hinaus sind die meisten Geräte wesentlich geräuschärmer als normale Desktop-PCs und nehmen weniger Platz auf dem Schreibtisch ein. Außerdem sind sie optisch wesentlich ansprechender als normale PCs und gelten oft als Prestigeobjekte, wie sich besonders bei den tragbaren Geräten von Apple gezeigt hat. Besonders geeignet sind Notebooks daher für das Surfen im Internet, für normale Office-Anwendungen oder für einfache Bildbearbeitung. Für komplexe Programme oder aufwendige Spiele sollten Notebooks allerdings nicht genutzt werden, da hier sowohl ihre Akku- als auch ihre Grafikleistung an Grenzen stößt.

Bei der Anschaffung eines Notebooks spielt sicherlich auch der Preis eine entscheidende Rolle. Generell gilt, dass die mobilen Geräte immer noch teurer sind als normale Desktop-Computer. Allerdings gibt es auch immer mehr Angebote von sehr günstigen und dennoch qualitativ hochwertigen Geräten. Bei der Kaufentscheidung sollten einschlägige Testberichte beachtet werden.

+ Notebook Vorteile

  • unabhängiges Arbeiten von überall möglich
  • kann daher auch im Freien benutzt werden
  • kein Kabelwirrwarr durch integrierte Tastatur, Touchpad (Maus)
  • bei stationärer Nutzung wenig Stellfläche nötig
  • geringerer Stromverbrauch als Desktop-PCs
  • arbeitet in der Regel leiser als ein PC

– Notebook Nachteile

  • oft teurer in der Anschaffung als ein PC
  • technische Aufrüstung ist oft umständlich oder gar nicht möglich
  • Bildschirm oft kleiner als beim Desktop-Gerät
  • meist kein Ziffernblock auf der Tastatur verfügbar
  • für aufwendige Videobearbeitung und Spiele nicht so gut geeignet